FAQ – Häufig gestellte Fragen

Sie haben Fragen? Wir helfen weiter!

Sie haben Fragen? Wir helfen weiter!

Manche Fragen werden uns häufiger gestellt. Nach Themenbereichen sortiert finden Sie hier die Antworten.

Planung

Wo kann ich Pflastersteine, Platten und Zubehör der Betonwerke Emsland kaufen?

Wir verkaufen unsere Produkte über den Baustoff-Fachhandel. Nahezu jeder Fachhändler in unserer Region gibt Ihnen Auskunft zu unseren Produkten, Preisen, Lieferzeiten und zur logistischen Abwicklung. Gerne leiten wir Kontakte zu Baustoff-Fachhändlern in Ihrer Nähe, die unsere Produkte führen, an Sie weiter. In Ihrem Auftrag gibt der Fachhändler dann die Bestellung bei uns auf.

Wo kann ich mir BE-Produkte ansehen?
Bei vielen unserer Vertriebspartner sind unsere Exponate ausgestellt. Auch in unserem Mustergarten am Standort Lingen-Biene.

Wie ermittle ich den Bedarf an Quadratmetern Pflastersteine/Platten?
Der Bedarf an Steinen pro Quadratmeter verlegter Fläche schließt immer die Fugen mit ein (siehe Rastermaße). Sprechen Sie mit Ihrem Fachhändler in Ihrer Nähe.

Welche Pflastersteindicke brauche ich mindestens für meine Grundstückszufahrt?
Bei Flächen, die von Pkw befahren werden, können Sie alle Pflastersteine unseres Programms mit mindestens 6 cm Steinstärke verwenden. Voraussetzung für die Befahrbarkeit ist jedoch immer, dass die Fläche fachgerecht verlegt wurde und insbesondere Tragschicht und Bettung korrekt ausgeführt sind, um die (dynamischen) Belastungen durch das Befahren aufzunehmen. Weitere Informationen zu den empfohlenen Steinstärken für höhere Belastungen finden Sie hier.

Für eine technisch präzise, dauerhafte und optisch ansprechend gestaltete Pflasterung ist ein gewisses Maß an Fachwissen und handwerkliches Geschick erforderlich. Daher sollten Sie sich gut überlegen, ob Sie mit der Planung und Ausführung der Arbeiten einen qualifizierten Fachbetrieb des Garten- und Landschaftsbaus beauftragen.

Wichtiger Hinweis: Berücksichtigen Sie bei der Farbauswahl der Pflastersteine für Ihre Zufahrt, dass sich Gebrauchsspuren, wie z.B. Reifenabrieb, nicht vermeiden lassen. Bei einem dunkleren oder nuancierten Belag fallen diese weniger auf.

Bieten die Betonwerke Emsland auch Sonderformate und Sonderfarben an?

Ab einer Liefermenge von 300 m² ist es möglich, Produkte in Sonderfarben zu bestellen. Eine Imprägnierung als Oberflächenschutz bieten wir ebenfalls und nahezu bei allen Pflastersteinsystemen unseres Programms ab einer Bestellmenge von 300 m² an. Spezielle Oberflächenbearbeitungen wie z. B. das Stocken können wir für Sie auch schon bei kleineren Mengen realisieren.

Was wird bei Pflastersteinen unter dem Begriff „mit Fase“ bzw. „ohne Fase“ verstanden? Und worauf ist hier zu achten?
Die im eingebauten Zustand sichtbaren Kanten an den Pflastersteinen können unterschiedlich ausgebildet sein. Je nach Produkttyp sind die Kanten scharfkantig (ohne Fase), abgeschrägt (mit Fase) oder gebrochen (gerumpelt). Welche Kantenausbildung gewählt wird, kann aus gestalterischen und/oder nutzungsbedingten Aspekten erfolgen. So beeinflussen die sichtbaren Kanten das optische Erscheinungsbild, die Rollgeräusche von Reifen und das Abflussverhalten oberflächlich anfallenden Niederschlagswassers. Gefaste Kanten mindern die Gefahr von Kantenabplatzungen und bieten sich für Flächen an, die größeren Verkehrsbelastungen ausgesetzt sind. Kantenabplatzungen stellen keinen Mangel des Produktes dar, sie sind Folge einer nicht fachgerechten Ausführung.

„Scharfkantige Betonprodukte haben unabhängig von der Betongüte eine höhere Kantenempfindlichkeit als z. B. gefaste Produkte. Geringfügige Ausbrüche oder Abplatzungen an den Kanten sind daher nicht zu vermeiden und stellen keinen Produktmangel dar. Ausbrüche oder Abplatzungen gelten als geringfügig, wenn die Beschreibung der Eigenschaft „scharfkantig“ der DIN EN 1338 bzw. der DIN EN 1339 bzw. der DIN EN 1340 eingehalten ist. Dies gilt auch für Produkte im eingebauten Zustand.“ (Betonverband Straße, Landschaft, Garten e.V. – SLG)

Anlieferung

Worauf muss ich bei der Anlieferung achten?
Vergleichen Sie die gelieferten Produkte mit den Angaben auf dem Lieferschein. Bei evtl. Bedenken hinsichtlich der Qualität (siehe z. B. Ausblühungen), klären Sie diese unverzüglich mit Ihrem Fachhändler, bevor mit den Einbau-/Verlegearbeiten begonnen wird.

Was ist bei Anlieferung gerumpelter Pflastersteine zu beachten?
Die Lieferung gerumpelter Pflastersteine erfolgt durch Kippfahrzeuge. Ein Kippbruch bis zu 3% der Liefermenge ist technisch unvermeidbar.

Wie lange kann ich die gelieferten Steine auf der Baustelle lagern?
Wir empfehlen, die Produkte zeitnah einzubauen. Decken Sie angebrochene Pakete an der Baustelle ab, um sie gegen Nässe zu schützen. Ungünstige Witterungseinflüsse und zu lange Lagerzeiten können die optische Qualität beeinflussen.

Vor dem Einbau

Die Pflastersteine haben beim Öffnen der Pakete weißliche Flecken an der Oberfläche. Was ist das und was kann ich tun?
Werden bei der Anlieferung der Pflastersteine weißliche Flecken an der Oberfläche festgestellt, handelt sich um sogenannte Ausblühungen. Der chemische Prozess, bei dem der Kalk aus dem Bindemittel bei Bewitterung ausgesetzt ist, führt zu diesen Weißfärbungen an der Oberfläche. Der Gebrauchswert und die Qualität der Betonprodukte werden hierdurch nicht beeinflusst. Daher sind Ausblühungen kein Grund für Reklamationen. Bei natürlicher Bewitterung (Regenwasser löst Calciumcarbonat auf) und normaler Beanspruchung verschwinden Ausblühungen nach einiger Zeit von selbst. Falls es schneller gehen soll und Sie die Ausblühungen sofort behandeln möchten, wenden Sie sich an Ihren Fachhändler, der spezielle Reinigungsmittel vorhält.

Die Fläche ist vorbereitet und die Pflastersteine können verlegt werden. Muss ich bei der Entnahme der Steine aus den Paketen etwas beachten?
Aufgrund der weitgehend natürlichen Zuschlagstoffe können trotz sorgfältiger Beachtung und Kontrolle aller für die Farbgebung wichtigen Einflüsse Farbschwankungen auftreten. So sind Abweichungen aufgrund unterschiedlicher Produktionschargen und auch leichte Helligkeitsunterschiede zwischen Formaten einer Produktreihe fertigungsbedingt nicht gänzlich vermeidbar. Entnehmen Sie daher die Steine immer im Wechsel aus verschiedenen Paketen und Lagen. So erreichen Sie ein harmonisches Gesamtbild. Leichte Farbunterschiede werden in der Regel durch eine natürliche Bewitterung und Benutzung der Pflasterfläche wieder ausgeglichen.
Bei Mischfarben und nuancierenden Farben können die Farbkonzentrationen in den Paketen produktionsbedingt variieren. Daher ist bei der Verlegung unbedingt darauf zu achten, die Steine aus verschiedenen Paketen und aus verschiedenen Lagen zu entnehmen, um ein harmonisches Gesamtbild in der Fläche zu erreichen.